Pauschalurlaub ❤ günstig buchen

Fuerteventura

5 (100%) 2 votes

Pauschalurlaub nach Fuerteventura zum Bestpreis ✈

Bade- und Wellnesstipps:

Die schönsten, ausgedehntesten und weitesten Strände der Kanaren finden Sie in Fuerteventura. Der Sand ist schneeweiß und fein und das klare und türkisfarbene Wasser laden jeden zum Baden ein. Aufgrund der über 150 Strände ist es möglich, jenseits der touristischen Mittelpunkte auch einsame, abgelegene Buchten zu finden.
Die „Costa Calma“, „Playa de Jandia“, „El Castillo Bucht“ und die „Dunas de Corralejo“sind die wichtigsten, schönsten und weitesten Strände der Insel.

Fitnessangebote und Sport:

Sie finden auf Fuerteventura tolle Vorraussetzungen, um Wassersport zu betreiben:
Dazu gehört natürlich das Windsurfen. Die idealen Wasser- und Wind-Verhältnisse locken jedes Jahr unzählige surfbegeisterte Menschen auf die Insel. Die Weltmeisterschaften fanden sogar schon öfters am Strand von Jandia statt.
Inzwischen ist das Kitesurfen ebenfalls sehr beliebt.
Während Taucher im klaren Wasser die Unterwasserwelt sowie die Meeresfauna genießen, können Jogger entlang der ewig langen Strände laufen gehen.
Mehrer Golfplätze, beispielsweise bei Caleta de Fuste, Morro Jable und La Pared sind auf der Insel zu finden, weitere Anlagen werden ausgebaut und neue sind in Planung.

Empfohlene Kleidung:

Wir empfehlen Ihnen, helle und leichte Kleidung aus Baumwolle oder Leinen mitzunehmen. Da es an den Abenden etwas kühler werden kann, sollten Sie etwas Warmes zum Überziehen, etwa eine leicht Jacke oder einen dünnen Pullover, mit im Gepäck haben. Wegen der Nähe zum Äquator und der dadurch bedingten starken Sonneneinstrahlung sollten Sie unbedingt an ausreichenden Sonnenschutz, Kopfbedeckung und eine Sonnenbrille denken, achten Sie bitte besonders darauf, dass Kinder geschützt sind.

Einreisebestimmungen für Ihren Fuerteventura Pauschalurlaub:

Menschen mit deutscher Staatsangehörigkeit können sowohl mit dem Personalausweis als auch mit dem Reisepass nach Spanien einreisen, dabei wird der vorläufige Personalausweis bzw. Reisepass anerkannt. Kinder und Jugendliche können, wenn sie in den Reisepass der Eltern eingetragen sind, bis zum vollendeten 16. Lebensjahr in das Urlaubsland einreisen.

Wichtige Sicherheitsempfehlungen:

Bitte tragen Sie keine großen Geldbeträge oder Ihre Wertsachen mit sich herum, diese können Sie im Hotelsafe deponieren. Darüber hinaus sollten Sie von allen wichtigen Dokumenten Kopien anfertigen und sie mit einem Sicherheitsgeldbetrag ebenfalls im Hotelsafe aufbewahren.
Gehen Sie nicht allzu sorglos mit Ihrem Geldbeutel, Ihrer Tasche und Kamera um und seien Sie wachsam. Vermeiden Sie besonders nachts abgelegene und einsame Straßen sowie Strandabschnitte.

Empfehlungen für Impfungen und Gesundheit:

Gesetzlich ist für Ihren Pauschalurlaub auf Fuerteventura keine Impfungen vorgeschrieben oder vorsorglich zu empfehlen.
In allen großen Ferienorten gibt es Arztpraxen, in der Hauptstadt Puerto del Rosario befindet sich das Krankenhaus. Die Apotheken erkennen Sie an dem roten oder grünen Malteserkreuz und heißen in Spanien „Farmacia“.

Behörden:

Das Deutsches Konsulat für die Kanarischen Inseln befindet sich in der:
Calle Albareda 3-2°
35007 Las Palmas de Gran Canaria

Tel: (0034) 928 49 18 80
Tel: (0034) 928 49 18 70 (Paßstelle)
Fax: (0034) 928 26 27 31

Email: zreg@lasp.auswaertiges-amt.de
Web: http://www.las-palmas.diplo.de
Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Freitag von 09.00 – 12.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung.

Wenn Sie jemanden in dringenden Notfällen erreichen müssen:
Tel: (0034) 659 51 76 00

Amtsbezirk:

Autonome Region Kanarische Inseln (Fuerteventura, Gomera, Hierro, Tenerife, Alegranza, La Palma, Gran Canaria, Graciosa, Lobos, Lanzarote, Montaña Clara).

Die Sprache:

Spanisch ist sowohl die Amts- als auch die Landessprache. Eine besondere Version des Catalan findet man ebenfalls ab und zu. Entlisch, Deutsch und Französisch sind die Handelsprachen.

Die Zeitverschiebung:

Sie müssen eine Zeitverschiebung von -1.00 Stunde einplanen.

Das Essen:

Dass die kanarische Küche gesund und sehr vielfältig ist, lernt jeder Reisende auf Fuerteventura kennen. Auf dem täglichen Speiseplan stehen frisch gefangener Fisch, viel frisches Gemüse wie zum Beispiel Tomaten und Oliven sowie Ziegenkäse. Die kleinen Pellkartoffeln mit der Salzkruste, „Papas Arrugadas“ genannt, sind eine Spezialität und werden mit der sehr knoblauchhaltigen und würzigen Majo-Sauce genossen.
Zu Spanien gehören natürlich auch die berühmten, typischen Tapas, die Vorspeisen. Auf Fuerteventura gibt es viele besondere Tapas-Bars, in denen man Feigen im Speckmantel, gebratene Pfefferschoten, Schinken, Tortilla Stücke, Calamares in Knoblauch und viele weitere Leckereien genießen kann.
Das sehr leckere Dessert „Musse de Gofio“ ist eine Nougat-Masse, die in einer Törtchenform angeboten wird und die man auf sich auf keinen Fall entgehen lassen darf.

Telefonate per Mobiltelefon:

Auf der gesamten Insel können Sie mit Ihrem Mobiltelefon telefonieren. Wenn Sie Ihr deutsches Handy mitnehmen, können Sie auf Fuerteventura zwischen verschiedenen Netzen wählen, beispielsweise Airtel, Amena oder Movistar.
Dafür muss Ihr Handy allerdings freigeschaltet sein. Sie können sich über die aktuellen Tarife und Bedingungen vor Ihrer Abreise bei Ihrem Anbieter in Deutschland erkundigen

Die Währung:

Die Währung ist auf Fuerteventura, wie überall in Spanien, Euro.

Die Stromversorgung:

Allgemein beträgt die Stromspannung 220 Volt. Trotzdem kann es erforderlich sein, nach Fuerteventura einen Adapter mitzunehmen, achten Sie im Badezimmer bitte auf entsprechende Hinweise.

Verkehrsinfos:

Sie können ohne weiteres die Insel mit dem Auto erkunden, die Straßen sind auf Fuerteventura gut beschildert und ausgebaut. Allerdings gibt es einige abgelegene Teile auf der Insel, die man nur mit dem Geländewagen erreichen kann und auch nur mit diesem befahren werden dürfen. Auf den Straßenkarten sind diese Wege und Straßen allerdings gesondert ausgewiesen und nicht zu übersehen. Sie finden auf Fuerteventura viele Autoverleihfirmen, die ihre Motorräder und Leihwagen mit europäischer Standardausrüstung anbieten.
Des Weitern gibt es auf Fuerteventura ein dichtes Busnetz, das die gesamte Insel über besteht und die wichtigsten und größten Ferienzentren miteinander verbindet. Die vergleichsweise preiswerten Taxen sind ebenfalls überall zu finden. Um Diskussionen mit dem Taxifahrer zu vermeiden, sollten Sie vor der Abfahrt über den ungefähren Endpreis sprechen und auf ein eingeschaltetes Taxameter achten.

Trinkgeldempfehlung:

Das Hotelpersonal, darunter Zimmermädchen und Kellner, freuen sich über ein kleines Trinkgeld, wenn Sie mit dem Service zufrieden sind. Wie in Deutschland auch sind rund 5-10% üblich.

Die Feste und Unterhaltungsangebote:

Unzählige Unterhaltungsmöglichkeiten findet man in den Ferienzentren Costa Calma, Jandia, Corallejo und El Castillo. Hier befinden sich viele Supermärkte und Geschäfte, aber natürlich auch Bars, Restaurants, Pubs, Cafés und Diskotheken.

Reizvolle Sehenswürdigkeiten und Ausflugsempfehlungen:

Um Fuerteventura kennen zu lernen, empfehlen wir Ihnen eine organisierte Inselrundfahrt. Die meisten Reiseveranstalter bieten solch eine Tour mit dem Bus oder per Jeep an.
Ein Leihwagen ist für Menschen ideal, die lieber allein und individuell reisen. Es ist auch selbst für „Insel-Neulinge“ nicht schwer, auf den Straßen der Insel zu fahren. Über die Hauptstadt Puerto del Rosario führt eine Küstenstraße über eine weitläufige Dünenlandschaft vom Süden bis in den Norde nach Corralejo, immer entlang des Meeres.
Des Weiteren empfehlen wir Ihnen, an einem Ausflug zu Wasser teilzunehmen. Dazu eignet sich zum Beispiel ein Glasbodenboot, um die Fisch zu beobachten, ein Katamaran oder ein großes Segelschiff.
Eine weitere unter vielen Möglichkeiten ist der Besuch auf der Insel Los Lobos. Dies ist eine autofreie Insel, die natürlich Wanderer einlädt, die atemberaubende Landschaft zu erkunden. In rund drei Stunden hat man die Insel zu Fuß umrundet. Mit der Fähre ist manvon Corralejo in nur etwa 20 Minuten in Los Lobos.